Mini-Musical „Die drei kleinen Schweinchen“

Voller Begeisterung sangen, spielten und erzählten die Chorkinder der Theodor-Heuss-Grundschule unter Leitung von Ilka Passior die Geschichte von den drei kleinen Schweinchen und dem bösen Wolf.

Etwa ein halbes Jahr haben die Kinder in zwei Chören – für die Erst- und Zweitklässler sowie für die Dritt- und Viertklässler – die Lieder geübt. Die Chöre wurden vom Förderverein TheoAktiv der Schule ins Leben gerufen und werden seit Jahren von ihm unterstützt.

Das ausdauernde Proben hat sich gelohnt: schon nach jedem Lied gab es begeisterten Szenenapplaus. Die Kinder waren nicht nur als Sänger aktiv sondern malten auch Poster, machten Werbung in der Schule und hatten viele Ideen für Kostüme und Kulissen. Bei der Umsetzung wurden sie von drei Mitgliedern des Fördervereins unterstützt: zwei Müttern von Chorkindern und einer ehemaligen pädagogischen Mitarbeiterin der Schule.

Neben dem Singen und Schauspielen üben die Kinder im Chor auch ihre soziale Kompetenz. Ein besonders schönes Beispiel dafür ist eine kreative Lösung bei der Rollenbesetzung: Als ein Mädchen traurig war, weil sie keine Rolle als eins der drei Ferkel oder Schweinemutter bekommen hatte, schlugen die Kinder vor, doch noch einen Besuch bei der Schweinetante einzubauen. So konnte auch einmal mehr mit Inbrunst „Er ist der böse Wolf“ gesungen werden. Am Ende gab es langanhaltenden Applaus und die Sänger freuen sich schon darauf, im nächsten Jahr wieder ein Musical einzuüben.

Quelle